Führungsausbildung

NORDWÄRTS bietet kundenspezifische, praxisnahe und wirksame 1:1-Schulungen zu Leadership-Themen.    

> siehe Rubrik Referenzen (Bildungszentrum Arbon TG)

Führungsunterstützung

Basierend auf meinen Erfahrungen begleite ich Sie - auch als Sparringpartner - mit kompetenter und fokussierter Führungsunterstützung bei strategisch wichtigen Aufgaben, welche der Leitungsebene zugeordnet werden (Konzepte erstellen, Optimierungs-Optionen prüfen, Mitwirken bei Implementierungen etc.). Mein Leistung umfasst bedarfs-gerichteten, partiellen und temporären Support im Auftragsverhältnis. 

 

Projektmanagement

Wirksames und erfolgreiches Projektmanagement verläuft stets nach dem Delfin-Prinzip. Hier gilt das Planen vor dem Tun statt umgekehrt.

> siehe Publikation "Das Dinosaurier-Delfin-Paradigma" im Buch "Schulführung im Alltag".  

 

Prozessmanagement

Klare Prozesse sind das Rückgrat einer Institution. Die Förderung der internen Kundenorientierung steht im Zentrum. Das Definieren und die Einhaltung derselben erleichtert die Arbeit aller Beteiligten und führt zu funktionierenden Prozessabläufen. Dabei zeigt sich auch, dass jede Mitarbeiterin und jeder Mitarbeiter selbst auch (interner) Kunde ist.

> siehe Publikation "Interne Kundenorientierung" im Buch "Schulführung im Alltag".

 

E-Learning Konzepte

Digitales und mobiles Lernen - unter anderem in Bildungsinstitutionen - ist heute Standard und braucht einen sorgfältigen und zielgerichteten Entwicklungsprozess.  

> siehe Publikationen "Medienkompetenz als Teil schulischer Bildung", "Bildungsinstitutionen an der Schwelle zu BYOD" im Buch "Schulführung im Alltag".

 

Einfaches Wissensmanagement

Die kleinste Einheit des Wissensmanagements ist das Individuum. Die Quelle eines erfolgreichen und nutzbringenden Knowhow-Transfer beginnt stets bei der einzelnen Person.    

> siehe Publikationen "Wissen und Erfahrungen teilen – Projekt Wissensmanagement an der gibb", "Experts-for-Teachers" und "Wollen! - Talent als Quelle des Wissensmanagement" im Buch "Schulführung im Alltag".

 

Unterrichtsentwicklung

Selbstorganisiertes Lernen ist eine Zukunftskompetenz. Das mobile Lernen mit persönlichem Equipment begünstigt und fördert die notwendige Entwicklung.

> siehe Publikationen "Selbstorganisiertes Lernen (SOL)" und "Reifegrad-Analyse beim SOL" im Buch "Schulführung im Alltag". 

 

Erfolgreiches Qualitätsmanagement 

Gutes Tun und Wirken ist Qualitätsarbeit. Das Wirken soll dabei sicht- und spürbar sein. 

> siehe Publikationen "Die dunkle Seite des Mondes – oder: Wo beginnt nachhaltige Qualität?", "Qualität
   braucht Nachweise" und "Das Karabiner-Prinzip" im Buch "Schulführung im Alltag".

 

Kommunikation

Im Fokus steht hier - gegenüber der klassischen Kommunikation nach aussen - ein hoher Reifegrad bei der nach innen gerichteten Kommunikation. Dabei sind die vertikale und die horizontale Kommunikation zentral und Teil des erfolgreichen Miteinanders und Wirkens.

> siehe Publikation "Positive Bindungsfaktoren im Umgang mit Lernendenim Buch "Schulführung im Alltag".

 

Marketing

Jeder und jede Mitarbeiter/in ist Repräsentant/in des Unternehmens. Die Identifikation mit der eigenen Rolle und Funktion als Teil des Ganzen ist Voraussetzung für hohe Zufriedenheit und Erfolg.          

 

Führung, Organisationsentwicklung

Mit guter Führung lässt sich sehr viel erreichen. Klarheit, Transparenz und Verlässlichkeit sind unter anderem Gelingenheits-Faktoren mit spürbarem Niederschlag in der Unternehmenskultur.

> siehe Publikation "Mitarbeiter/in-Gespräche neu denken" und "Führungsperson versus Führungspersönlichkeit" im Buch "Schulführung im Alltag".

 

Teamentwicklung

Integrative Führungsansätze beruhen auf einer hohen Eigenverantwortung der Teams und der Mitarbeitenden. Voraussetzung ist eine Kultur mit kooperativer Grundhaltung.

> siehe Publikationen "Teamkompetenz basiert auf Werten" und Masterthesis "Teamkompetenz als Basis erfolgreichen Wissensmanagements" im Buch "Schulführung im Alltag".

 

Bildungs- und Innovationsmanagement  

Strategische Fragen rund um die Berufsbildung sind stets mit vorausschauendem Blick anzugehen und zu beantworten. Bei den Entscheiden steht der Nutzen auf den betroffenen Ebenen an oberster Stelle.

> siehe Publikation "Mit einem Fuss in der Praxis" im Buch "Schulführung im Alltag".

 

Einzelcoaching von Führungspersönlichkeiten

Als Diskussions- und Sparringpartner stehe ich für alle Fragen rund um Führungsthemen gerne zur Verfügung. Dazu braucht es ein Vertrauensverhältnis, das ich bieten kann. 

> siehe Publikation "Erledigungsmanagement - oder: die Fehlerfalleim Buch "Schulführung im Alltag".